· 

Dom

Der Dom ist mit einer Höhe von 4546 m ü. M. der höchste Berg, der mit seiner kompletten Basis innerhalb der Schweiz liegt. Wir starten in Randa, knappe 3150 Meter tiefer und übernachten in der Domhütte, ca. in der Mitte. Der interassante Aufstieg führt unter anderem über die Europabrücke, mit knapp 500 Meter Länge die längste Hängebrücke der Welt. 

Am Sonntag ist um 02:30 Tagwache, wir lassen uns Zeit und die ersten Gruppen vorgehen, ehe wir um 03:30 im Schein der Stirnlampen ebenfalls starten. Nach kurzer Zeit erreichen wir bereits den Festigletscher und zur Dämmerung stehen wir am Fusse des Festijoch. Und leider verbringt vor uns eine 5-er Gruppe Zürcher endlos viel Zeit mit der Kletterei, wir warten über eine Stunde auf dem Gletscher ehe wir ran können, Stau wie am Gotthard! Geplant war der Aufstieg über den Festigrat, der Schneefall der letzten Tage bewegt uns zur Planänderung, wir nehmen die Normalroute über den Hobärggletscher. Die frisch eingeschneiten Firnfelder sind teilweise über 45° steil, und das letzte Stück vor dem Gipfel bewältigen wir auf den Frontzacken und unter Einsatz des Pickels. Die Aussicht ist phänomenal und reicht in die Berner Alpen, nach Italien in die Poebene, man sieht den Lago Maggiore, Comersee und vieles mehr. Nach der Gipfelrast gehts auf gleichem Weg zurück, leider konnten wir die Zürcher nicht überholen, und beim Festijoch warten wir wieder eine geschlagene Stunde bis wir endlich über diesen Felsriegel abseilen können, glücklicherweise bei angenehmen Temperaturen an der Sonne. Um 18:00 erreichen wir wieder die Domhütte und sind froh, noch eine Nacht bleiben zu können. Die nach uns gestartete Italienergruppe (17 Personen!) erreicht die Hütte gar erst um 20:00. 

Fotos