Artikel mit dem Tag "Schneeschuh"



2021 · 03. Juli 2021
Fafleralp - Hollandiahütte - Konkordiaplatz - Aletschgletscher - Fiescheralp. Der ursprünglich geplante dritte Tag und die Besteigung der Äbnifluh am zweiten Tag wurde wetterbedingt abgesagt. Wenn man das Poschi auf der Fafleralp verlässt sieht man die Hütte bereits, und die bleibt im Blickfeld bis man nach Stunden oben ist. Der Aufstieg ist schön und abwechslungsreich. Zum Glück hat sich Tinu aufgrund von Schneefällen der letzten Tage in höheren Lagen dazu entschieden, dass...

2021 · 17. April 2021
Einen 4000er mit den Schneeschuhen, geht das? Wir versuchens am Breithorn, dem am einfachsten zu erreichenden, man lässt sich bequem per Seilbahn bis hoch zur Bergstation des Kleinen Matterhorn gondeln. Sicherheitshalber ist aber auch die Hochtourenausrüstung mit dabei. Und diese benötigen wir dann auch, auf der doch recht steilen Flanke wird Blankeis nur von einer spärlichen Schneeschicht bedeckt. Wir sind froh um Steigeisen und Pickel. Die Aussicht vom Gipfel ist dann phänomenal. Und die...

2021 · 04. April 2021
Wir wollen über Ostern 2 Schneeschuhtouren unternehmen und dazwischen im Camper übernachten. Beim Suchen nach der optimalen Variante stossen wir auf das Womo-Dinner beim Diana in St.Stephan. Und wir werden verwöhnt mit herzlichem Service und sehr gutem Essen, wieder mal Pommes! Davor sind wir bei frühlingshaften Bedingungen auf den Pic Chaussy. Am Sonntag war eigentlich der Albristhubel geplant, die Schneeverhältnisse versprechen allerdings nicht viel. So disponieren wir um aufs...

2021 · 12. März 2021
So stelle ich mir Kanada im Winter vor. Noch sind die Temperaturen klar im Minusbereich, wir sind fast alleine unterwegs an diesem Morgen. Die Wanderung ins Val Roseg führt schön durch den Wald, immer wieder mit Aussicht auf die umliegenden Gipfel. Später dann mit Sonne und nun wärmeren Temperaturen zieht's dann deutlich mehr Leute ins Tal, zu Fuss oder bequemer mit Pferdekutsche. Fotos

2021 · 11. März 2021
Diese Tour haben wir schon mal mit Tom gemacht, aber die einmalige Panoramasicht von hier oben ist allemal eine Wiederholung wert. Fotos

2021 · 10. März 2021
Bei schönstem Wetter unternehmen wir meine Wunschtour Nummer 1. In gewaltiger Umgebung können wir als erster Höhepunkt ein wenig ins Innere des Morteratschgletschers, durch das Gletschertor, absolut der Hammer! Bis zur Bovalhütte zieht es sich noch, einsam sind wir unterwegs. Weit unten sehen wir die Skifahrer den Gletscher runter brausen, gestartet sind sie auf der Diavolezza. Für den Rückweg wählen wir die obere Route über Paschuls da Boval. Top Schneeschuhgelände mit Pulverhängen...

2021 · 14. Februar 2021
... kommt gar nicht so günstig. Wir haben kurzfristig im Alpenblick im Kiental ein Zimmer ergattert. Ohne Heizung zwar, aber die Chefin Marianne bestätigte auf Anfrage dass sie ein kleines Elektroöfeli reinstellen würden und genügend Wärme vorhanden sei. Das ist dann auch der Fall, obschon am Morgen die alten, einfach verglasten, Fenster innen gefrohren sind. Essen, Ambiente und Gastfreundschaft machen das mehr als wett. Aber natürlich sind wir nicht nur wegen dem Essen hier und...

2021 · 10. Januar 2021
Die Bise pfeift uns Schnee um die Ohren, eine saumässige Kälte versucht die Kleiderschichten zu durchdringen. Aber die Stimmung hier oben ist einfach genial. Gestartet sind wir in Noiraige, über die Höhenzüge wandern wir weiter westwärts bis wir eine gewisse Monotonie ob der immer ähnlichen Landschaft verspüren, da stechen wir runter nach Couvet. Fotos

2020 · 30. Dezember 2020
Nach dem Aufenthalt im Hof Zuort fahren wir nach Spinas im Val Bever. Das Hotel hat sogar einen eigenen Bahnhof mit allerdings nicht zu häufigen Stopps. Durch unsere Wanderung nach Sent haben wir Zeit verloren und nun eine schlechte Verbindung. Da die Beizen Coronabedingt geschlossen sind und wir keine Lust haben in der Kälte auf den nächsten Zug zu warten nehmen wir die Strecke von Bever nach Spinas halt zu Fuss in Angriff. Wir sinds ja gewohnt. Nach einem verschneiten und eher ruhigen...

2020 · 27. Dezember 2020
Weihnachtszeit, wie jedes Jahr setzt bei Carola ein hartnäckiger Husten ein. Diesmal bedeutet das auf zum Coronatest, zum Glück mit negativem Ergebnis. Somit können wir die geplanten Ferien im Engadin antreten, uff. Zuort im Val Sinestra muss erwandert werden, kein ÖV, Autoverbot, ab Vnà ist man nach einer guten Stunde am Ziel. Not Pult, der einheimische Gastgeber ist alleine, wir sind die einzigen Gäste für die nächsten 3 Tage. Ein Hotel nur für uns, das hatten wir noch nie, ein...

Mehr anzeigen