Artikel mit dem Tag "Oberland"



2021 · 18. Juli 2021
Manchmal ist der Plan B sehr lohnenswert, wie heute. Geplant war über den Rawilpass ins Wallis zu wandern, jedoch ist der Weg wegen Schneefeldern noch gesperrt und wir ungenügend ausgerüstet. So nehmen wir halt mit dem Iffighore vorlieb. Vorbei am schönen Iffigsee steigen wir hoch, dann über den Hohberg zurück zur Iffigenalp durch eine wunderbare, blühende Landschaft. Wir wollen auch den den tosenden Iffigfall noch aus der Nähe beobachten und verzichten auf dem Rückweg auf das Poschi....

2021 · 10. Juli 2021
Von Kiental über den Renggpass (mit feiner Kaffeepause) hoch zum Dreispitz, mit fantastischer Aussicht auf all unsere Berner Gipfel und Thunersee. Danach der Abstieg über den selten begangenen Südgrat über die Alp Agne - Eggmattli zum Spiggenbach und zurück nach Kiental. Fotos

2021 · 25. April 2021
Es gibts sie, diese Gipfel, die alle Jahre wieder auf dem Programm stehen und doch nie erklommen werden, wie das Rimpfischhorn. Die Wetterprognose liess umdisponieren, und so stapfen wir zwischen meterhohen Schneemauern die Susten-Passstrasse hoch Richtung Steingletscher. Zu unserem Erstaunen sind in der Tierberglihütte noch Plätze frei. Vorbei am eindrücklichen Gletscherabruch steigen wir hoch und geniessen bei Frühlingswetter draussen vor der Hütte ein Bierchen. So gestärkt steigen wir...

2021 · 04. April 2021
Wir wollen über Ostern 2 Schneeschuhtouren unternehmen und dazwischen im Camper übernachten. Beim Suchen nach der optimalen Variante stossen wir auf das Womo-Dinner beim Diana in St.Stephan. Und wir werden verwöhnt mit herzlichem Service und sehr gutem Essen, wieder mal Pommes! Davor sind wir bei frühlingshaften Bedingungen auf den Pic Chaussy. Am Sonntag war eigentlich der Albristhubel geplant, die Schneeverhältnisse versprechen allerdings nicht viel. So disponieren wir um aufs...

2021 · 27. März 2021
Seit Jahren schreibt Stephan die Skitour Rosenhorn aus, meist waren die Bedingungen schlecht, oder letztes Jahr Corona. Nun ist es endlich soweit, wir treffen uns im ersten Zug nach Bern für die Reise nach Guttannen respektive Handeggbahn. Und dann das, wenige 100 Meter vor dem Westside bleibt der Zug eine Viertelstunde stehen, Anschluss in Bern kann nicht eingehalten werden, somit natürlich auch nicht das Poschi nach Guttanen, das eh nur alle 2 - 3 Stunden fährt. Das heisst Taxi und...

2021 · 14. Februar 2021
... kommt gar nicht so günstig. Wir haben kurzfristig im Alpenblick im Kiental ein Zimmer ergattert. Ohne Heizung zwar, aber die Chefin Marianne bestätigte auf Anfrage dass sie ein kleines Elektroöfeli reinstellen würden und genügend Wärme vorhanden sei. Das ist dann auch der Fall, obschon am Morgen die alten, einfach verglasten, Fenster innen gefrohren sind. Essen, Ambiente und Gastfreundschaft machen das mehr als wett. Aber natürlich sind wir nicht nur wegen dem Essen hier und...

2021 · 23. Januar 2021
Mit René zu zweit auf Skitour, das fordert. Ich kenne zwei René's, einen vom Biken, einen vom SAC, beide sackstark, muss wohl am Namen liegen. Vom Tschingel geht's wunderschön hoch zur Griesalp und von dort weiter auf den Chistihubel. Das ist die wohl einfachste Skitour im Kiental und relativ Lawinensicher. Aber mit einem René vorne weg bin ich halt am Abend etwas kaputt. Fotos

2020 · 14. November 2020
Schlichter Name, grossartige Landschaft Die Engelhörner sind ein Klettergebirge, da lassen die steilen Kalkzähne keine Zweifel aufkommen. Für Alpinwanderinnen und -wanderer bleibt da höchstens der Berg mit dem schlichten Namen «Bim Signal» am Nordostende der Engelhörner, an dessen Südwänden ebenfalls geklettert wird. So schlicht sein Name, so prächtig sind der Aufstieg mit ein paar ausgesetzten Stellen und die Aussicht vom Gipfel in die senkrechten Abstürze der Engelhörner, ins...