Allgäu

Auffahrt im Allgäu

Wenn das kein gutes Omen ist, Carola schreibt mir eine Email ins Büro mit Bikerouten im Allgäu, ohne zu wissen dass ich am Abend zuvor dasselbe gegoogelt habe. 

Nun sind wir also angekommen, leider ist der anvisierte Camping ausgebucht, der nächste ebenso. In Bad Hindelang finden wir aber doch noch eine gemütliche Ecke. 

An Auffahrt erkunden wir mit dem Bike ein bisschen die Gegend und finden doch ein, zwei ganz schöne Bike-Trails, dazu jede Menge Beizen, bewirtete Alpen usw, das lässt sich ja gut an. Am Abend landen wir beim Nachtessen in einem Hüttengaudi, das Instrumentale ist recht gut, aber singen können die Jungs leider nicht. 

Für Freitag haben wir uns im Internet eine Biketour runtergeladen die vielversprechend tönt: anspruchsvoll, konditionell und technisch. Die Tour führt landschaftlich schön durch das Allgäu und ist konditionell tatsächlich anspruchsvoll, technisch sind die vielen asphaltierten Strassen (aber ohne motorisierten Verkehr) nicht sonderlich. Einzig die Schlussabfahrt durch die Schlucht hat es in sich sich. Und ja, wenn wir die vielen Möglichkeiten zur Einkehr alle genutzt hätten, wären wir wohl noch immer dran.

Am Samstag besuchen wir zuerst den (kleinen) Dorfmark. Danach entschliessen wir uns zu einer Biketour auf den Hirschberg und ein bisschen höher, mit Hilfe einer Wanderkarte. Steil, sehr steil gehts hoch, zum Glück hat die Klankhütte geöffnet für ein Weizen. Danach weiter hoch, Bike schieben, tragen, der super Trail ist dann leider teilweise unter Schneemassen vergraben. Doch darauf folgt doch noch ein Trailfeuerwerk vom feinsten. Tagesrückblick: 13km und 800 hm! 

In dieser Gegend ist übrigens der E-Bike Anteil sehr gross, und das nur zu unseren Gunsten. Wir erhalten vom Wandervolk immer höchste Anerkennung!

Letzten Winter haben wir im Fernsehen eine Doku gesehen wie sie die Breitach Klamm herrichten für die Besucher, war sehr interessant. Und da wir quasi in der Nähe sind ist das unser Sonntag Morgen Ausflug. Zum Glück sind wir früh dran, vor den grossen Besuchermassen und können die eindrückliche Schlucht geniessen. Eindrücklich, mit welcher Kraft sich die Wassermassen durch den Fels graben, das Tosen lässt einen diese spüren.

 

Fotos