Hitzealarm und Weltklassetrail bei Delémont

In Moutier starten wir am Morgen bei schon mehr als angenehm warmen Temperaturen zu unserer Tour. Der erste Hoger ist der Schönenberg, leider wird aus der erhofften erfrischenden Stärkung in der Beiz nichts, das Restaurant sieht nicht so aus, als ob es in alsbald wieder geöffnet wird.

 

Der Genuss - Trail runter Richtung Vermes wird nicht mehr oft benutzt. Nach einer Pause im Schatten geht’s weiter in einem Wechsel zwischen auf und ab über einen höchst interessanten Singletrail im Forêt du Droit. Unten im Val Terbi, in Courchapoix, erhoffen wir uns leider wieder vergebens eine geöffnete Beiz, wir müssen vorlieb nehmen mit einem Raum, immerhin Schatten, mit Getränkekasten und Pizzaautomat (nicht getestet).

 

Dermassen gestärkt geht’s hoch zum Retemberg. Die Sonne brennt auf uns nieder, der Wald spendet nur astweise Schatten, welchen wir verzweifelt suchen. Nahe am Hitzekollaps erreichen wir schliesslich die Höhe.

 

 

Der anschliessende, nicht enden wollende, Trail nach Delémont lässt alle Strapazen vergessen, der ist grosse Klasse und gehört ab sofort in meine Bestenliste. Nur hie und da wünsche ich mir etwas mehr Spritzigkeit in den Beinen, aber die liegt wohl in einem längst verdunsteten Schweisstropfen auf der Bergstrasse hoch zum Retenberg.

 

 

Vielen Dank Tom für diese Super Tour