Val Mora

Man muss wahrscheinlich schon ein bisschen nicht ganz normal sein mit Schneeschuhen durch das im Winter sehr einsame Val Mora zu laufen, 1000 Höhenmeter verteilt auf 24 km. 

 

Wir nutzen das angesagte perfekte Wetter und steigen von Fuldera durch das Val Vau zum Pass Döss Radond hoch. Vom Wanderwegweiser zeigen nur die obersten Tafeln den Weg, die restlichen sind vom Schnee bedeckt. Unterwegs in der weissen Einsamkeit treffen wir tatsächlich auf ein kleines Zelt und sehen von weitem 2 Tourenskifahrer, etwas weiter unten sonnen sich 3 weitere derselben Gattung. Ansonsten treffen wir niemanden und müssen zum Teil selber spuren, teilweise können wir von alten Spuren profitieren. Meist gehts leicht runter, ab der Apl Mora steigen wir dann steil nach Jufplaun hoch und streben nach 8 Stunden Marschzeit auf der Buffalora einem wohlverdienten Bier entgegen. 

 

Den herrlichen Tag rundet das Nachtessen im Hotel Staila in Fuldera ab. Die Nachtruhe kehrt heute schnell ein