2011

Bistinepass

Merci Karin, merci Nicolas, dies war eine der schönsten und eindrücklichsten Biketouren überhaupt: Simplonpass (per Postauto) - Bistinepass - Gebidumpass - Visp, 850m Aufstieg (meist zu Fuss) stehen rund 2350m Abfahrt auf genialen Trails gegenüber, was für eine Tour!!! Gut, momentan sind meine Sinne kurz vor Mitternacht von Weissbier, Rotwein und Grappa vielleicht etwas getrübt, aber eine solche Tour muss gefeiert sein!!

Fotos

Transalp

Die diesjährige Transalp mit Thömus führte von Mayrhofen im Zillertal zu den Montiggler Seen, über 7 Etappen, 400km, 40h und 16'000hm. Diese war die wohl härteste meiner drei Transalps. Auf schwere Aufstiege folgten in der Regel anspruchsvolle Abfahrten, die man zwar bei entsprechendem Können (über das wir auch verfügen) absolut geniessen konnte, die aber selten erholsam waren.

mehr lesen

Comersee

Der Comersee ist herrliches Bikerevier für Fortgeschrittene. Die Aufstiege sind meist angenehm, oft auf Teer. Die Trails runter sind sind dann (sehr) anspruchsvoll. Gut, wir haben uns auch eher die schwierigen Sachen rausgesucht. Der Bike Führer von Anette und Rainer Kälberer hat uns dabei sehr wertvolle Dienste geleistet.

mehr lesen

Bettlachstock

Der Aufstieg über die alte Alpstrasse ist knackig, gerade richtig als Training für die Transalp. Was danach folgt gehört definitiv zum Besten, was die Gegend zu bieten hat. Das bei trockenen Verhältnissen durchweg fahrbare Singeli führt von 1240m runter auf 630m, durch den Wald, teils flüssig, teils mit schönen Serpentinen, dann wieder tricki, ... genial!

 

Der Bettlachstock wird als Forschungsort der Eidgenössischen Forschungsanstalt genutzt und ist eines der grössten Waldreservate des Kantons Solothurn. Das Reservat beherbergt eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten. Im Reservat betreibt die WSL mit Unterstützung des Kantons Solothurn und des Forstbetriebs eine Fläche der langfristigen Waldökosystem-Forschung. Dort wird mit intensiven Messungen untersucht, wie das Waldökosystem auf Veränderungen der Luftbelastung und des Klimas reagiert.

Fotos

 

 

endlich Regen ...

Putzaktion bei der Magglingenbahn
Putzaktion bei der Magglingenbahn

... hat der Wetterbericht voraussagt. Nach monatelangem Schönwetterfahren glauben wir längst nicht mehr ans Nasse von oben, total optimistisch, aber dennoch mit vorsichtiger Routenplanung machen wir (Nicolas, Tom und ich) uns auf den Weg Richtung Twannberg. Dort fahren wir einer Meute noch optimistischeren Bikern über den Weg (dsNiggi, Claudia, ElCheffe, Tom, Urs, Fritz), unterwegs über den Mont Sujet. Labil wie wir sind schliessen wir uns an. Zu Beginn noch trocken, beginnts schon bald zu pissen. Die Mont Sujet Abfahrt Richtung Racheter ist gerade noch fahrbar, diejenige nach Jorat lassen wir aber aus. Die finale Biennatlon Abfahrt hingegen lassen wir uns nicht entgehen, diese ist extrem rutschig, Stürze sind diesmal nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Trotzdem, das war eine tolle Tour, lustig wars, das hat echt Spass gemacht!! :-)

mehr lesen

Juragämsen

Im Aufstieg von Rondchâtel zum Sesselin begegnen wir einem Rudel Gämsen, kaum 20m entfernt bemerken Sie mich nicht. Eindrücklich, wie sie sich im Fels bewegen.

Postenstehen an der Berner Rundfahrt ...

... vor Twin Tec American Motorcycle. Zweiräder sind unsere gemeinsame Leidenschaft, daneben gibt's aber auch grosse Unterschiede. So werden die Gümmeler und der Anlass arg beschimpft "Gstörti" und "Spinner" sind noch die harmloseren Ausdrücke, die ich höre. Andere sind "Doper" und "Drögeler", rausgelassen mit einem Bier in der rechten und einer Zigi in der linken Hand. Punkto Aussehen das Nachsehen haben die Angehörigen der motorisierten Fraktion definitiv, aber die Töffs, die sind grosse Klasse, die faszinieren und die Details sind grossartig

mehr lesen

Chasseral

geplant war er nicht. Das Wetter hat uns dazu gezwungen auf den Abstecher zum Mont Crosin zu verzichten.

Fotos

Appenzell

Säntis im Nacken, Ändu, es gibt ihn also doch
Säntis im Nacken, Ändu, es gibt ihn also doch

Über Ostern bebiken Nicolas und ich das Appenzell, bei meist herrlichem Wetter ein Highlight.

mehr lesen

Ghost: km 10'000 Jubiläum

mehr lesen

Le Schilt

Es gibt sie tatsächlich: Plätze im von Lyss aus erreichbaren Jura, die Nicolas noch nicht befahren hat! Le Schilt hat heute seine Unschuld verloren. Gut, der Trail runter Richtung Métairie de Nidau ist teilweise unfahrbar. Die letzte Begehung war wahrscheinlich diejenige des Typen mit der rot-weissen Farbe zum Markieren des Weges. Andererseits ist die ungewohnte Aussicht Richtung Péry / Bürenberg / Grenchenberg / Romontberg allemal den Trip wert.  

Fotos

Golden Bikekamera

Anlässlich der Hauptversammlung der Bonehead Biker wurde ich stolzer Gewinner des Preises "Goldene Bikekamera". Vielen Dank Niggi, freue mich sehr!

Das Feiern mit den üblichen labilen Typen von unserem Klub dauerte recht lange. Spätnachts im Kreisel kamen mir ernsthaft Zweifel, ob für die am nächsten Tag geplante Aprilglockentour alle Helme schmerzfrei passen werden.

0 Kommentare

Aprilglockentour

nähe Zentralplatz
nähe Zentralplatz

Deutlich über 20° bei schönstem Wetter, und das Anfang April, sind beste Voraussetzungen für eine tolle Biketour über Magglingen - Hohmatt - Jorat - Les Prés-d'Orvin - Zentralplatz - Geissrücken - Evilard.

Die Bilder sprechen für sich, und diejenigen, welche die vielen währen dieser Tour genossenen Trails kennen, können sich den Rest vielleicht vorstellen.

Fotos

Montoz zum Zweiten

Oberhalb Pré la Patte, am Ende eines knackigen Aufstieges
Oberhalb Pré la Patte, am Ende eines knackigen Aufstieges

Wir wiederholen fast die Tour von voriger Woche, das sagt alles über deren Qualität aus!

mehr lesen

News von meiner Schulter

Nachdem mich der Arzt letzte Woche in die Röhre geschickt hat, ist nun der Befund da:
"Kein Nachweis einer Rotatorenmanschettenruptur. Deutliche subakromiale Enge. Hill-Sachs-Läsion Grad 1. Verdacht auf Slap-Läsion Grad 1" ???

Der Arzt war freundlich und hat übersetzt: Glück gehabt, muss nicht operiert werden, nichts kaputt, etwas angerissen.

Das Beste kommt zum Schluss: Der Arzt war sehr freundlich und hat grünes Licht gegeben, ich darf wieder sachte beginnen mit Velofahren. Allerdings soll ich aufpassen bei der Gartenarbeit.

0 Kommentare

Haarige Runde im Jura

Auf dem Romontberg grast ein grosse Pferdeherde. Aufgrund von Frisur und doofem Grinsen schätze ich mal, waren hier Pilze in der Nähe.

mehr lesen

Oberer Bürenberg: Leckerbissentour

Eindrücklich ist der Weg durch die Taubenlochschlucht, leider fürs Befahren nicht zugelassen.

Danach fahren wir über Péry nach Pré la Patte zum oberen Bürenberg. Hier beginnt das knackige Singeli, welches schlussendlich zum Schmugglerwägli führt. Nach einem kurzen Aufstieg zum Wäsmeli gehts runter in der Stierenberg Abfahrt. Auf dem holprigen ersten Teil verlässt die Luft mein Hinterrad, nicht zum ersten Mal auf diesem Abschnitt.  

Beim Flicken entdecken wir den Einstieg in eine Abfahrtsvariante, die es in sich hat: schier überhängend benötigen wir teilweise allen Mut, um gewisse Passagen fahrend zu meistern. Was für ein Trail, und alles ist  fahrbar!

Fotos

"Invalidentour" um den Bielersee

mehr lesen